Tagesmütter Burgenland mit Gütesiegel ausgezeichnet

Gütesiegel Ausbildungslehrgänge für Tagesmütter/-väter

Eisenstadt, 25. Juni 2013 – Dem Verein „Tagesmütter Burgenland“ wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend das Gütesiegel für „Ausbildungslehrgänge für Tagesmütter/-väter“ verliehen.

Die Kinderbetreuung durch Tagesmütter/-väter soll in Österreich wie auch in anderen europäischen Ländern durch hohe Qualitätsstandards in der Aus- und Weiterbildung gekennzeichnet sein. Das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend setzt einen Impuls für ein Ausbildungsangebot für Tagesmütter/-väter mit bundesweit vergleichbarem Ausbildungsumfang und –inhalt.

Zur Umsetzung dieses Vorhabens hat eine vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend eingesetzte ExpertInnenarbeitsgruppe ehrenamtlich ein Ausbildungscurriculum für Tagesmütter/-väter erstellt. Die vorgegebenen Standards sollen einen Beitrag zu einer einheitlichen Ausbildungsqualität in Österreich leisten.

Für die Zertifizierung wurde ein entsprechendes Gütesiegel ins Leben gerufen, um durch positive Auszeichnung die Qualität der Ausbildungslehrgänge hervorzuheben.

Das bundesweit einheitliche Curriculum umfasst insgesamt 300 Unterrichtseinheiten, wovon 220 Einheiten als Theorie und 80 als Praktikum zu erbringen sind.
Geregelt sind darin die Lernziele und Lehrinhalte, die Aufnahmevoraussetzungen, die Lehrgangsabschlusskriterien, die Rahmenbedingungen sowie die Qualitätssicherung der ReferentInnen und TrainerInnen und Praktikumstagesmütter/-väter.

Voraussetzung für die Verleihung des Gütesiegels ist die Schulung der angehenden Tagesmütter/-väter auf Basis des Curriculums.